Bei BDSwiss traden nur Spekulanten

Schon immer war der Handel mit Wertpapieren faszinierend und es werden große und kleine Spekulanten angezogen. Die Binären Optionen sind sehr angesagt und sie können einen wahren Hype erleben. Der Grund ist die gezielte Werbung von den unterschiedlichen Handelsplattformen. Diese Plattformen öffnen die Welt für unerfahrene Spekulanten und Kleinanleger.

Mit den lukrativen Angeboten aus der Werbung sollten besonders die Einsteiger angelockt werden. BDSwiss arbeitet ebenfalls gerne mit Einsteigern zusammen, aber genauso mit Fortgeschrittenen.

Trading bei BDSwiss

bdswiss mit erfahrungenGerade für Einsteiger ist der Broker natürlich bestens geeignet, was an den geringen Zugangshürden liegt. Die Plattform ist intuitiv und einfach zu handhaben. Der Broker stellt dabei die Handelsplattform SpotOption 2.0 zur Verfügung. Über jeden Browser lässt sich die Handelsplattform aufrufen und sie steht auch als App für Tablets und Smartphones zur Verfügung.

Auch unterwegs ist es damit möglich, dass auf sämtliche Features zugegriffen wird. Das Trading bei dem Broker ist schon ab fünf Euro möglich und auch die Mindesteinzahlung ist bei dem Broker sehr gering. Neben Anfängern profitieren auch die fortgeschrittenen Broker bei BDSwiss. Hier können Sie eine BDSwiss Erfahrung lesen. Das breite Angebotsspektrum ist sehr lobenswert und nachdem beim Handel viele Möglichkeiten zugelassen werden, wird eine hohe Trefferquote ermöglicht. Es resultiert daraus eine überdurchschnittlich gute Rendite, was auch die kleineren Anleger freuen dürfte.

Damit Trades ausgeführt werden können, wird allerdings immer ein Echtgeldkonto benötigt. Bei dem Broker werden leider keine Demokontos angeboten.

Die Regulierung und Sicherheit

Werden über das Internet Geldgeschäfte abgewickelt, dann ist die Sicherheit immer ein wichtiges Thema. Das ist auch bei BDSwiss nicht anders. Das Unternehmen wurde im Jahr 2012 gegründet und der Hauptsitz ist in Zypern. Zypern gehört zur EU und damit unterliegt der Broker den europäischen Richtlinien und dem europäischen Recht. Mehr zu guten Brokern hier lesen.

Für die Nutzer bedeutet dies eine Regulierung innerhalb der EU und ständige Kontrollen. Es gibt zudem weitere Sicherheiten und so werden die Kundengelder auch getrennt von dem Betriebsvermögen bilanziert.

Hier ein Video auf Youtube zu BDSwiss.

Je Konto werden die Kundengelder bis 20.000 Euro durch den ICF-Fond geschützt. Dies ist im Falle einer Insolvenz sehr wichtig. Den Kunden geht somit kein Geld verloren. Nachdem die Handelsplattformen und Broker stark überwacht und kontrolliert werden, ist ein Betrug nicht möglich.

Was sind binäre Optionen und wie hilfe Plus500?

Wer sich für Aktien interessiert, der wird zwangsläufig auch mit binären Optionen konfrontiert. Doch was sind eigentlich binäre Optionen? Auf diese Frage findet man hier die Antwort. Binäre Optionen sind nichts anderes als Finanzderivate die gehandelt werden können. Wobei Handel vielleicht zu viel gesagt ist, vielmehr handelt es sich um nichts anderes wie eine Wette.

die BrokerDen bei den binären Optionen kauft oder verkauft man keine Aktien oder Fonds, vielmehr setzt man Kapital auf Kursgewinne oder -verluste. Wie das im Detail funktioniert, kann man nachfolgend erfahren. Zum Handeln empfehlen wir Plus500.

So funktioniert der Handel mit binäre Optionen

Der Handel von binäre Optionen erfolgt virtuell über das Internet. Die Werte, also die Aktien, Fonds, Währungen oder Rohstoffe auf die gesetzt werden kann, unterscheiden sich in ihrem Angebot je nach Broker. Der Handel erfolgt in Echtzeit analog zur Börse. Um binäre Optionen handeln zu können, muss man sich bei einem Broker registrieren. Für Binäre Optionen empfehlen wir anyoption. Mit der Registrierung muss man auch eine Mindestsumme auf sein Handelskonto einzahlen. Mit dieser Einzahlung, kann man dann aktiv eingreifen.

So kann man sich eine Aktie oder eine Währung aussuchen und dann sein Kapital, die höhe ist je nach Broker unterschiedlich, darauf setzen ob es zu einem Kursgewinn oder einem Verlust kommt. Neben Plus500 und anyoption gibt es noch 24Option. Zusätzlich muss man angeben in welchem Zeitraum es zu einem Gewinn oder Verlust kommt, auch hier unterscheiden sich die Broker. So kann dies von wenigen Sekunden, Minuten bis hin zu mehreren Tagen und Wochen angeben. Liegt man richtig, macht man einen Gewinn. Die Gewinnhöhe ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel der Einsatzhöhe und der Dauer. Der 24Option Test wird von uns empfohlen.

Ist ein Glücksspiel!

Wie zu Beginn bereits erwähnt, handelt es sich bei binären Optionen um nichts anderes wie eine Wette. Dementsprechend vorsichtig sollte man mit seinem Kapital vorgehen. Den ein Totalverlust bei binären Optionen ist durchaus möglich, dementsprechend umsichtig sollte man sein. So empfiehlt es sich gerade als Anfänger nur mit kleinen Einsätzen zu starten, wenngleich auch der mögliche Gewinn kleiner ist.

Auch sollte man sich auf bestimmte Aktien, Fonds oder Währungen nicht versteifen und vielmehr seine Einsätze breit steuern. Verliert man mal bei den binäre Optionen Kapital, sollte man nicht versuchen durch ein höheres Risiko dieses auszugleichen.

This entry was posted in General.